Friedenslichtaktion der St. Petrus Pfadfinder

20. Dezember 2022
Friedenslicht erreicht Warstein

Zum 10. Mal in Folge machten sich die Pfadfinder des Stammes St. Petrus Warstein in diesem Jahr zu Fuß auf den Weg nach Dortmund. Nach knapp 72 Kilometern und etwa 18 Stunden Wanderung war das Ziel erreicht, die Josephskirche im Dortmunder Norden. Zusammen mit anderen Pfadfinderstämmen aus der gesamten Diözese nahmen die Warsteiner Pfadfinder das Friedenslicht entgegen.

Zurück in Warstein fand die Flamme des Friedenslichts seinen Weg ins Rathaus der Stadt Warstein, zu den Bewohnenden des DRK-Seniorenheims und zu den Pfadfindern des Nachbarstammes in Belecke.
Das große Highlight war der Friedenslichtgottesdienst in der Petruskirche. Rund um das diesjährige Motto der Friedenslichtaktion, „Frieden beginnt mit dir“, gestalteten die Pfadfinder einen stimmungsvollen Gottesdienst. Die Bänke der Kirche waren gut gefüllt und viele Gemeindemitglieder kamen mit eigenen Kerzen und Laternen, um die Flamme mit nach Hause zu nehmen. Das Frieden leider keine Selbstverständlichkeit ist, erleben die Menschen in der Ukraine derzeit besonders. Die Pfadfinder nahmen deshalb den Friedenslichtgottesdienst als Anlass um den symbolischen Scheck über 3.407,98€ an Friedrich Wieschhoff von der Rumänienhilfe Werl-Hillbeck zu übergeben. Hinter dieser Summe stecken die gesammelten Spenden der Pfadfinder und Gemeindemitglieder aus diesem Jahr, die an das Kinderheim in Halmeu übergeben wurden. Auch wenn das Kinderheim selbst in Rumänien liegt, ist die ukrainische Grenze nur wenige Kilometer entfernt. Die Kinder, Jugendlichen und Mitarbeitenden im Kinderheim sind deshalb seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine noch enger zusammengerückt, haben Geflüchtete in ihren Räumen aufgenommen und die Wartenden an der Grenze versorgt. Diese Arbeit konnte auch Dank Ihren Spenden in diesem Jahr erfolgreich unterstützt werden, vielen Dank dafür!
Im Rahmen des Gottesdienstes wurde die neue Kuratin des Stammes, Silvia Pieper, für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Pfadfinderstamm geehrt. Als Dank und Anerkennung für ihre Arbeit überreichte ihr der Stammesvorstand den Georgspin.
Im Anschluss an den Gottesdienst verteilten die Pfadfinder noch den Kompass, die jährliche Pfadfinderzeitung des Stammes, mit Fotos, Berichten und Highlights aus dem Stammesleben im Jahr 2022. Warmer Punsch und Glühwein sowie weihnachtliche Leckereien erwarteten die Gemeindemitglieder auf dem Vorplatz der Petruskirche. Am wärmenden Lagerfeuer und im Schein der vielen Friedenslichtlaternen konnte der Abend gemütlich ausklingen.

Die Pfadfinder des Stammes St. Petrus Warstein wünschen schöne Weihnachtstage und einen guten Start in das neue Jahr!