Impulsweg in der kfd-Aktionswoche

4. Oktober 2021

 

 

Die kfd Vorstände im Pastoralen Raum (Allagen, Belecke, Hirschberg, MüSiWa, Suttrop und Warstein) bereiteten einen Impulsweg vor unter dem Thema “Hinterm Horizont geht’s weiter” in Anlehnung an den Song von Udo Lindenberg. Es geht weiter, die Frauen wollen sich nicht entmutigen lassen und suchen im Vertrauen auf Gott nach neuen Wegen hin zu einer menschenfreundlichen Lebensweise, wider aller Katastrophen, Unglücken, Bedrohungen und Ungerechtigkeiten.

Der Impulsweg begann in Belecke an der Westerbergschule und endete an Stüttigs Mühle. Er führte über den neuen Geh- und Radweg, der zu drei Stationen einlud. Die erste Station am Wildbienenstock verdeutlichte am Beispiel der Bienen, wie erfolgreich eine Zusammenarbeit sein kann, wenn man auf einander achtet, sich gegenseitig informiert, jede beiträgt, was ihr möglich ist und für ein gutes Leben nachfolgender Generationen sorgt. Mit ihrem Lied brachte das Pankratius Duo Eva Schulte und Ulrike Appelhoff alle Teilnehmerinnen miteinander in Bewegung.

An der zweiten Station, der Brücke über den Wasserlauf zwischen Mühlengraben und Wester, standen Gedanken zum Wasser als Quelle des Lebens und der Umgangs mit der Schöpfung im Mittelpunkt.

Die dritte Station war an der Streuobstwiese, genau am Apflelbaum, den die kfd Belecke dort gepflanzt hat, die Apfelsorte “Golden Delitius”. Unser Ortsvorsteher, Heiner Maas, beschrieb sie als “knackig frisch und ausgesprochen süß im Geschmack, so wie die kfd Frauen eben sind.”

An der Streuobstwiese ging es um Werden und Vergehen. Damit etwas wachsen kann und gedeiht braucht es Pflege. Alles hängt mit Allem und Jedem zusammen, nichts und niemand kann alleine leben. Und aus vorhandenem Alten, manchmal auch sterbend, kann Neues, Leben förderndes entstehen. In Vorfreude auf eine künftige Apfelernte und ein mögliches Apfelkuchenessen an der Mühle gab es für alle 25 Teilnehmerinnen ein Rezept für saftige Apfelmuffins mit feiner Zimtnote, klimafreundlich zu backen (weil ohne tierische Produkte). Eine Kostprobe wurde zum Abschluss beim gemütlichen Zusammensein gereicht. Mit Impulsbegriffen, sichtbar aufgehängt, und einem Dankgebet endete der Impulsweg.

Annette Vahle