Stammesversammlung der Belecker Pfadfinder

11. Dezember 2021

 

Neuer Leiter bei den Wölflingen, aber: Belecker Pfadfinder suchen weiterhin Unterstützung für die Leiterrunde

Zur diesjährigen Stammessammlung unter 2G-Regeln trafen sich jetzt die Belecker Pfadfinder im Jugendheim. Besondere Highlights des letzten Jahres waren das Friedenslicht am Ende des Jahres 2020, das in gleich drei Gottesdiensten an die Menschen guten Willens verteilt wurde, die Osteraktion, bei der viele Rätsel und Aufgaben in einem Ortsrundgang zu bewältigen waren, das Chaosspiel in der Altstadt in den Sommerferien, aber auch die Baumpflanzaktion am neuen Radweg. Die Gewinner der Steinmalaktion wurden mit einer Trinkflasche belohnt. Die Pfadinder bedauerten, dass die akribisch geplante Tannenbaumaktion 2021 wegen der Pandemie kurzfristig doch nicht stattfinden durfte. Die Vorsitzende Verena Hillebrand sprach allen Eltern, die bereit gewesen waren, die Aktion tatkräftig zu unterstützen, ein großes Lob und den Dank des Stammes aus.

Das letzte Jahr war immer wieder geprägt von neuen Coronaregeln, die es erforderlich machten, Gruppenstundenaktivitäten und anderes an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Außerdem freute die Leiterrunde sich über Zuwachs: mit Timo Oertel konnte sie Mitte des Jahres einen neuen Wölflingsleiter gewinnen. Auf der anderen Seite steht dem aber auch der Weggang von gleich drei erfahrenen Leiterinnen und Leitern, die wegen Studiums und Arbeit ins Ausland zogen. Daher sucht der Stamm Belecke dringend Unterstützung für die Leiterrunde. Junge Erwachsene, die Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, sind aufgefordert, sich gerne beim Stammesvorstand zu melden. Und wer eine Ausbildung oder ein Studium im sozialen Bereich plant, kann ebenfalls von solch ehrenamtlicher Arbeit profitieren: die DPSG hat eine sehr gute pädagogische Ausbildung ihrer Gruppenleiterinnen und -leiter und kann solche Arbeit auch zertifizieren.

Bei den Wahlen wurde Verena Hillebrand ein weiteres Mal zur Stammesvorsitzenden gewählt. Kristin Andree und Steffi Lehmenkühler beglückwünschten sie und zeigten sich froh über die weitere Arbeit im erfahrenen Team.

Für das kommende Jahr sind ebenfalls wieder diverse Aktionen geplant: am Samstag, 18. Dezember, wird in der Vorabendmesse das Friedenslicht aus Betlehem verteilt. Herzliche Einladung dazu. Für den 15. Januar ist die Tannenbaumaktion angedacht. Ob sie dann stattfinden wird, muss man abwarten. Und im nächsten Sommer würden die Pfadfinder – nach zwei Jahren Abstinenz – gerne wieder ins Zeltlager.

Steffi Lehmenkühler