Ziele für Pastoralvereinbarung werden formuliert

5. Juni 2021

Was macht eigentlich die Steuerungsgruppe?

Durch die nun schon 15-monatige Pandemie ist vieles zum Stillstand gekommen oder langsamer weitergegangen als gedacht. Kirchlich mussten wir uns auf das „Kerngeschäft“ konzentrieren. Begegnungen bei größeren Veranstaltungen waren nicht möglich. Manches wurde über die digitalen Medien aufgefangen.

Seit September 2018 gibt es eine Steuerungsgruppe (StG), die für die Erstellung der Pastoralvereinbarung unseres Pastoralen Raumes Warstein verantwortlich ist. Für Ende März 2020 hatte sie eine Großveranstaltung geplant, bei der die Ergebnisse einer Befragung vorgestellt werden sollten. Diese Umfrage zum Glaubens- und kirchlichen Leben hier vor Ort hatte im Herbst 2019 stattgefunden. Vielleicht ha-ben Sie ja auch daran teilgenommen. Nach dem ersten und zweiten Lockdown hat sich die StG nach einigen Überlegungen schließlich dazu entschieden, die Ergebnisse im Internet zu veröffentlichen. Sie können sie auf unserer neuen Homepage www.katholisch-in-warstein.de hier zusammengefasst nachlesen. Falls Sie dazu noch Anmerkungen machen möchten, schreiben Sie uns oder sprechen Sie uns an.

Im November 2020 fand für unser Erzbistum ein digitaler Diözesantag statt. Dort wurde der „Diözesane Weg 2030+“ vorgestellt. Anhand von sechs Schlüsselthemen – Evangelisierung, Liturgie und Sakramente feiern, Für die Menschen da sein, Leitung wahrnehmen, Pastorale Räume weiter denken, Engagement fördern – wird dort die Vision eines zukünftigen Kircheseins beschrieben.

Mit diesen Schlüsselthemen möchte die StG nun weiterarbeiten. Auf der Grundlage unserer Befragungsergebnisse von 2019 werden z. Z. zu jedem einzelnen Schlüsselthema Ziele formuliert. Diese Ziele wiederum sollen anschließend in den Gremien (Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand), kirchlichen Vereinen und Verbänden, Einrichtungen und Gruppierungen diskutiert werden, um Maßnahmen zu beschreiben, mit denen die Ziele erreicht werden sollen. Außerdem wird es ein Thesenpapier geben zu Fragen des Immobilienkonzeptes, der Verwaltung, der zukünftigen personellen und finanziellen Ausstattung der Gemeinden. Diese Vorlage wird in den Gremien beraten und entschieden.

Damit wären wir der Pastoralvereinbarung ein großes Stück näher.

Über den Fortgang halten wir Sie auf dem Laufenden – hoffentlich bald auch wieder in größerer Runde.

Markus Gudermann, Pfr.

 

Präsentation der Umfrageergebnisse